Sturzprophylaxe in Rehasportangeboten

in Neurologie-, Innere Medizin- und Orthopädie-Rehagruppen

Angebot Nr.

G2022-002-36661

Veranstaltungszeitraum

19.02.2022 - 20.02.2022


Raum: SHED Halle 1
Reichsweg 30 (Nadelfabrik)
DE 52068 Aachen


Raum: SHED Halle 1
Reichsweg 30 (Nadelfabrik)
DE 52068 Aachen

Gebühren/Preise
Lehrgangsgebühr135,00 €
Lehrgangsgebühr (mit Vereinsempfehlung)90,00 €

Zahlungsziele
  • Zahlbar bis spätestens 21 Tage vor dem Kursbeginn
Leitung
  • Mathias Vonderbank
Lizenzpunkte
Lizenzerwerb
    Lizenzverlängerung

    Legende:
    Zweck (Erwerb o. Verlängerung)
    Lizenzpunktbereich
    Punkte
    Gültigkeit

    Veranstalter
    SportBildungswerk Aachen
    Angebotskategorie 8

    8-Qualifizierungsangebote für ehrenamtliche Tätigkeiten und Funktionen im organisierten Sport

    Belegung

    Mindestteilnehmerzahl: 6

    160921115046/74288/3/DE

     

    Zulassungsvoraussetzung für diese Fortbildung ist der Besitz einer Übungsleiter*in-B-Lizenz im entsprechenden Profil.

    Durch alters- und krankheitsbedingte Veränderungen steigt die Sturzgefahr. Durch gezielte Sturzprophylaxe kann eine Verringerung dieser Gefahr erreicht werden. Das entsprechende Training sollte ganzheitlich unter Berücksichtigung der Kernelemente Kraft- und Balancetraining durchgeführt werden. Fließende Bewegungsabläufe im Idealfall als Lagerungstraining und ein verhaltensorientierter Alltagstransfer runden das Komplettpaket ab. Es ist sinnvoll diese spezielle Handlungskompetenz als Übungsleitung für den Rehasport zu erlangen und in diversen Profilen umzusetzen.

    Inhalt

     

    Grundlagenwissen zur Sturzprophylaxe und Differenzierungsmöglichkeiten in Rehabilitationssportgruppen:

    • Wiederholung der physiologischen Alterungsprozesse und daraus resultierender Beschwerden
    • Definition, Ursachen und Folgen von Stürzen
    • Merkmale der posturalen Instabilität
    • Definition und Merkmale des Postfall-Syndroms
    • Konsequenzen für Bewegung und Sport (incl. Kontraindikationen)
    • Wahrnehmungsschulung, Koordinationsschulung speziell Gleichgewicht, Multitasking-Training
    • Funktionelle Übungen (Kräftigung und Dehnung)
    • Einbindung von Übungseinheiten zur Sturzprävention in andere Rehabilitationsprofile
    • Aspekte von Sicherheits- und Hilfestellung
    • Alltagsmotorik, Alltagsbezug
    • Notfallmanagement
    • Tipps und Übungen für zu Hause

    Ziele

    Die Übungsleiter*innen von Rehabilitationssportgruppen erweitern und vertiefen ihr Wissen und ihre Handlungskompetenzen im Hinblick auf die Förderung übergeordneter und individueller Rehabilitationsziele im Thema Sturzprophylaxe über die Inhalte der Qualifizierung.