Fit für die Vielfalt

Angebot Nr.

G2021-121-23700

Veranstaltungszeitraum

02.10.2021 - 03.10.2021


01. Samstag 02.10.2021, 10:00 - 17:30
Sport- und Gesundheitszentrum Zeche Helene

Raum: Multifunktionshalle
Twentmannstr. 125
DE 45326 Essen


Sport- und Gesundheitszentrum Zeche Helene

Raum: Multifunktionshalle
Twentmannstr. 125
DE 45326 Essen

Gebühren/Preise
TN-Gebühr35,00 €
TN-Gebühr mit QZ BEMO Empfehlung25,00 €

Zahlungsziele
  • Zahlbar bis spätestens 30 Tage vor dem Kursbeginn
Leitung
  • Corinna Gundlach
  • Jonas Mathei
Lizenzpunkte
Lizenzerwerb
    Lizenzverlängerung

    Legende:
    Zweck (Erwerb o. Verlängerung)
    Lizenzpunktbereich
    Punkte
    Gültigkeit

    Veranstalter
    SportBildungswerk Essen
    Angebotskategorie 8

    8-Qualifizierungsangebote für ehrenamtliche Tätigkeiten und Funktionen im organisierten Sport

    Belegung

    Mindestteilnehmerzahl: 15

    060121160934/65062/3/DE

     

    Woran denken Sie, wenn Sie den Begriff Vielfalt hören? An etwas Interessantes? An Abwechslung vielleicht oder an eine Auswahl verschiedener Möglichkeiten? Dazu gäbe es guten Grund. Denn für unser Zusammenleben mit anderen Menschen bedeutet Vielfalt vor allem eines: Chancen. Wir alle haben unterschiedliche Merkmale, Fähigkeiten, Erfahrungen. Und darin steckt ein enormes Potenzial.
    Wer dieses Potenzial nutzen will muss allerdings wissen, wie heterogene Gruppen „ticken“ und wie man integrative Prozesse in ihnen befördern kann. Ähnlich einer Mannschaft mit begabten Einzelspielern*innen muss zunächst die Kommunikation stimmen, damit aus individuellen Fähigkeiten ein starkes Team entsteht – und nicht eine Chaos-Truppe. Die gute Nachricht: Kommunikationsmethoden lassen sich trainieren, ebenso wie Offenheit für andere Sichtweisen, Akzeptanz und Respekt.

    Besondere Hinweise:

    Ein Programm im Vorfeld wird nicht zugesandt, da das Seminar prozess- und teilnehmerorientiert konzipiert ist.

    Inhalt

    Einstieg und Ausgangspunkt sind die Erfahrungen der Teilnehmenden, die ihre Erlebnisse, Situationen, Konflikte und Fragen einbringen – sei es als Übungsleitende*r in der Sporthalle oder als ehrenamtliche*r Funktionsträger*innen. Somit entsteht eine Lernsituation, in der der didaktische Rahmen und die zentralen Lerninhalte an die Motivationen, die Hintergründe und die individuellen Interessen anknüpfen. Anhand von Übungen und Modellen werden Themen wie „Herkunft und Ressourcen“ oder „Fremdheit – Gefühle – Irritationen“ selbst erfahren, anschließend besprochen und in Bezug zur Vereinspraxis gebracht.

    Ziele

    Kennenlernen von

    • verschiedenen Lebensmodelle und –konzepte
    • interkulturellem Lernen
    • Umgang mit (interkulturell bedingten?) Konflikten
    • Möglichkeiten und Grenzen der Integration im Sportverein