ONLINE - Der Gleichgewichtssinn - das vestibuläre System

Online-Qualifizierung zur Verlängerung der Lizenz ÜL-C

Angebot Nr.

G2021-1005-10040

Veranstaltungszeitraum

17.05.2021 - 31.05.2021


01. Montag 17.05.2021, 17:00 - 20:30
Online Schulung Mönchengladbach

Raum: Online Schulung MG
Aachener Str. 418
DE 41069 Mönchengladbach


Raum: Zoom-Meeting

Gebühren/Preise
Preis75,00 €

Zahlungsziele
  • Zahlbar bis spätestens 10 Tage vor dem Kursbeginn
Lizenzpunkte
Lizenzerwerb
    Lizenzverlängerung

    Legende:
    Zweck (Erwerb o. Verlängerung)
    Lizenzpunktbereich
    Punkte
    Gültigkeit

    Veranstalter
    Stadtsportbund Mönchengladbach e. V.
    Belegung

    Mindestteilnehmerzahl: 1

    130421131620/67985/3/DE

     

    Ein Wunderwerk der Natur sind unsere Gleichgewichtsorgane, welche ununterbrochen die Lage des Kopfes in Bezug zur Schwerkraft, sowie die Drehbewegungen des Kopfes, registrieren und an das Gehirn weiterleiten. So wissen wir zum Beispiel immer, ob wir gerade liegen oder aufrecht sind.
    Solange die Gleichgewichtsorgane angemessen arbeiten, bemerken wir ihr Wirken kaum. Erst wenn es zu Problemen kommt, zeigt sich wie wichtig diese gut versteckten Organe sind. Beispielsweise gibt es den sogenannten Lagerungsschwindel, bei dem die Welt sich mit jeder Kopfbewegung zu drehen beginnt. Auch wenn sich der Magen bei Bootsfahrten oder auf einem Karussell verknotet, liegt dies vornehmlich an unseren Gleichgewichtsorganen.
    Ohne sich dessen bewusst zu sein, trainieren Kinder durch ihren natürlichen Bewegungsdrang ganz nebenbei ihr Gleichgewicht und erlernen spielerisch sich im dreidimensionalen Raum zurechtzufinden. Besonders aktivierend sind in diesem Zusammenhang Rennen, Hüpfen, Springen, Drehbewegungen in all ihren Fassetten (Rolle vor- und rückwärts, Radschlagen, einen Hügel hinunter rollen und so weiter). Durch ein tieferes Verständnis von Aufbau und Funktion der Gleichgewichtsorgane, ist es möglich, an die Bedürfnisse der Gruppe angepasste, Übungen in den Unterricht oder das Training einfließen zu lassen, um auch diesen wichtigen Aspekt unserer Tiefenwahrnehmung nicht nur zufällig, sondern gezielt zu schulen.

    Zur Förderung der Qualifizierungsarbeit unter den aktuellen Bedingungen wird diese Fortbildung vollständig onlinebasiert stattfinden.
    Im ersten Online-Seminar (Videokonferenz) wird grundlegend in das Thema eingeführt, anschließend folgt eine eigenständige Arbeitsphase auf der Online-Lernplattform www.sportbildung-online.de, in der das erworbene Wissen vertieft und in Form einer Anwendungsaufgabe weiterbearbeitet wird. Im folgenden zweiten Online-Seminar (Videokonferenz) erhalten die Teilnehmer*innen eine Rückmeldung zur Anwendungsaufgabe und tauschen ihre Erfahrungen dazu aus. Die Online-Seminare finden zu festgelegten Terminen statt, an denen alle Teilnehmer*innen online anwesend sein müssen. Die Arbeitsphase auf der Online-Lernplattform kann flexibel innerhalb der angegebene Arbeitszeit, zwischen dem ersten und dem zweiten Online-Seminar, bearbeitet werden.
    Für die Teilnahme ist ein PC/Laptop mit Kamera und Audioaus- sowie -eingang, und eine Internetverbindung Voraussetzung und daher zwingend erforderlich. Die Funktionsfähigkeit der Hardware muss von den Teilnehmenden selber sichergestellt werden.
    Ca. 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn erhalten die Teilnehmer*innen ihre Zugangsdaten für die Online-Lernplattform, auf der sowohl die Links zu den Online-Seminaren hinterlegt sind, als auch im späteren Verlauf die Arbeitsmaterialien für die eigenständige Arbeitsphase auf der Online-Lernplattform freigeschaltet werden.

    Inhalt

    • Anatomischer Aufbau und Arbeitsweisen des vestibulären Systems (Gleichgewichtsorgan)
    • Wechselbeziehung zwischen visuellem und vestibulären System
    • Bedeutung der Füße für das Gleichgewicht
    • Trainingsmöglichkeiten für den Gleichgewichtssinn
    • Sicherheit bei Gleichgewichtsübungen
    • Praktische Umsetzung in der Übungsstunde

    Ziele

    Die TN

    • haben ein strukturelles Verständnis für die Gleichgewichtsorgane entwickelt
    • wissen um das Zusammenspiel zwischen dem Gleichgewichtsorgan und den Augen, der Wirbelsäule und den Füßen
    • kennen Möglichkeiten der Integration von gezieltem Gleichgewichtstraining in die eigenen Übungsstunden